Heinrich Damian Brähler

Pferdewirtschaftsmeister Reiter · Richter FN · Trainer A

Hengste

Ein Hinweis in eigener Sache zur Coronalage:

Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit!

Schweren Herzens, aber aus vollster Überzeugung übernehmen wir die Verantwortung für die Gemeinschaft der Züchter und Freunde des Betriebs sowie für unser Team und sagen die Hengstschau am Ostersamstag ab.

Wir haben alle Hengste top in Schuß und sportlich gearbeitet und hätten sie Euch gern stolz präsentiert. Aber wie in allen anderen Bereich geht auch hier die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus zum Wohle aller uneingeschränkt vor. #flattenthecurve

Wir werden regelmäßig Kurzvideos von Trainingsausschnitten posten, um Euch auf dem Laufenden zu halten. Unser Team der Besamungsstation arbeitet auf Hochtouren und solange die Kuriere fahren, wird zuverlässig Samen verschickt.

Das Internet incl. Facebook geben einen guten Überblick über unsere Hengstriege. Wer davon ausging, am Ostersamstag einen Hengstkatalog mitzunehmen und nun noch keinen hat, schreibt uns bitte und bekommt sofort per Post einen zugeschickt. Bei Fragen zu den Hengsten oder auch zur aktuellen Situation zögert nicht, uns anzurufen. Wir sind gern für Euch da. #staysafe

Ansonsten halten wir es mit Molière und wissen, dass wir nicht nur verantwortlich sind für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun!

Ziel der modernen, rasseunabhängigen Reitpferdezucht ist ein rittiges, ansprechendes Modell mit bedeutendem Bewegungspotenzial und lupenreinem Interieur. Der züchterischen Eigenverantwortung, dass nur die besten Stuten in die Zucht genommen werden, entspricht analog die Philosophie, bei der Auswahl der Hengste Maßstäbe anzulegen, die mittel- und langfristig weit über die Momentaufnahme von Körung und HLP hinausgehen. 

Unsere Hengste belegen im Alltag, dass sie überdurchschnittliche Reitpferde sind, leistungsbereit ihre Aufgabe der sportlichen Weiterentwicklung annehmen und im Umgang allen Mitarbeitern gleichermaßen zugewandt sind. Im Gegenzug genießen alle Hengste die Privilegien artgerechter Haltung mit Sozialkontakten und Weidegang.

Zuchtfortschritt im Sinne unserer Züchter wird unter betrieblichen Gesichtspunkten erreicht, wenn man die Vererbungsleistung der Hengste kritisch im Auge behält und Kooperationen mit befreundeten Stationen einer Verengung des Genpools entgegenwirken.

Die Neuauflage unseres Hengstprospekts gedruckt. Gern können Sie ein Exemplar downloaden.

Wer es lieber gedruckt in den Händen halten möchte, schreibt uns eine Mail an heinrichbraehler(at)freenet.de .

Und ein weiterer Hinweis in eigener Sache:

Sonderregelung bezüglich der abgesagten Hengstleistungsprüfungen!!!

Aufgrund der abgesagten Hengstleistungsprüfungen wurde auf FN-Ebene mit allen deutschen Zuchtverbänden beschlossen, die vorläufige Eintragung von Hengsten in das Hengstbuch I des jeweiligen Verbandes in diesem Frühjahr abweichend von den Regelungen der Zuchtprogramme zu gestalten.

Dieser Beschluss sieht die Regelung vor, dass dreijährige gekörte Hengsten ohne 14-Tagetest in das Hengstbuch I und vierjährige gekörte Hengste mit 14-Tagetest ohne Sporttest I in das Hengstbuch I vorläufig aufgenommen werden.

Das bedeutet, dass unsere Dreijährigen Best Buddy und Isaac Newton sowie unser Vierjähriger Ganderas ohne Risiko und in vollem Umfang züchterisch nutzbar sind.

Galerie der Hengste

VBL Isaac Newton

Zurück nach oben